Mein fokus O.

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 10 - 13 Uhr
Do.: 16 - 18 Uhr

Strackgasse 16
61440 Oberursel

Tel.: 06171/63 18 81
Fax: 06171/63 18 82
info@fokus-o.de

Termine 2017

Gesundheitstelefon

19.07.2017

Männer werden anders alt

Mir geht’s momentan nicht so gut – können Sie was tun, damit das weggeht?“ „Ich bin doch nicht verrückt – Therapie brauche ich nicht!“ Solche und ähnliche Aussagen hört die Heilpraktikerin für Psychotherapie Kirstin Rüter immer wieder. Sie hat sich auf die Therapie von Männern spezialisiert und weiß, dass diese ihre psychischen Befindlichkeiten gerne tief im Innern verbergen und meist ungern darüber sprechen. Und dass für sie sowohl psychisch als auch körperlich eine etwas andere Behandlung erforderlich ist als bei Frauen.

 

Beim nächsten Termin des Gesundheitstelefons von fokus O. geht es genau um dieses Thema. Wenn Männer beispielsweise unter den Nebenwirkungen von Überforderung oder Stress wie Schlaflosigkeit oder sexuellen Veränderungen leiden, gibt es Ansätze, dies zunächst herauszufinden, zu entschlüsseln, und letztlich zu verändern. Dies kann in Einzelsitzungen oder aber in Gruppen geschehen. Kirstin Rüter hat ist auf Verhaltenstherapie spezialisiert und weiß: Gerade konkrete Vorschläge für praktisches Handeln und Verhaltensänderung werden von Männern angenommen und umgesetzt. Unterstützend nutzt sie bei Schmerzen die Traditionelle Chinesischen Medizin, mithilfe derer verlorene Lebensenergie aktiviert wird.

 

Am Gesundheitstelefon wird keine Ferndiagnose gestellt, doch kleine nützliche Tipps zur besseren Alltagsbewältigung gegeben.

 

Termin ist am Mittwoch, 19. Juli, zwischen 18 Uhr und 20 Uhr, wie immer unter der Telefonnummer 06171 / 631884.

 


 

26.07.2017

Besser sehen trotz Makuladegeneration

Sie hat im Laufe der Jahre einiges zu ertragen: Die Netzhaut unserer Augen ist ein Leben lang der Hitze, der Kälte, der Trockenheit, vor allem aber dem Licht ausgesetzt. Nicht nur das unsichtbare ultraviolette Licht, auch das sichtbare kurzwellige Licht verursacht Blendungen und langfristig eine Schädigung der Augen. Doch dem kann vorgebeugt werden – indem spezielle Gläser in die Brille eingearbeitet werden, die das energiereiche, blaue Licht herausfiltern.

 

Die Sehleistung beginnt schon in jüngeren Jahren abzunehmen, dies bleibt aber meist unbemerkt. Wenn dann Probleme auftauchen, die ersten Anzeichen einer Makuladegeneration auftreten oder am grauen Star operiert wird, tritt häufig extreme Licht- und Blendempfindlichkeit ein. Der natürliche Schutz schwindet, die auftreffenden blauen Lichtanteile im Auge werden gestreut und auch die Kontraste immer schwächer.

 

Wie dieser Entwicklung mit den richtigen Gläsern entgegengewirkt werden kann, erklärt Heike Weck beim nächsten Termin des Gesundheitstelefons von fokus O. am Mittwoch, 26. Juli, zwischen 18 Uhr und 20 Uhr unter der Telefonnummer 06171 / 631884. Sie erläutert, welche Brillen geeignet sind, welche Ausführungen, Tönungen und Stärken es gibt, und wie die Sehkraft nicht nur erhalten bleibt, sondern sogar wieder verbessert werden kann. Besseres, kontrastreicheres Sehen steigert auch die Lebensqualität – dies haben der Augenoptikermeisterin viele Kunden bestätigt.

 

fokus O. Newsletter abonnieren


  • Newsletter


Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi

face